• Anreise:
  • Abreise:
  • Personen:

Unsere Appartements

Bei allen unseren 5 Appartements geniessen Sie eine wunderschöne Seesicht, die Sie in den Appartements "Exupéry" und "Lindbergh" sogar von einem Balkon erleben können.

Wenn Sie unsere Verfügbarkeiten überprüfen möchten, empfehlen wir Ihnen unseren "Kalender". Sollten Sie ein Appartement buchen wollen, geben Sie bitte Ihre Wunschdaten oben rechts in die Verfügbarkeitsabfrage und klicken auf "Suchen!". Wir bieten Ihnen dann passende und freie Appartements an und unterbreiten Ihnen direkt ein (hoffentlich) attraktives Angebot ;)

Wenn Sie Fragen haben, sind wir gerne per eMail oder unter 04725 / 7337 für Sie da.


Appartement Exupéry


Unser Appartement Exupéry bietet Ihnen Seesicht, 1 geräumiges Wohnzimmer mit gemütlich abgetrennter Kamin- und Sitzecke, Balkon, eine modern eingerichtete, großzügige Küche, ein Schlafzimmer, Dusche, WC, sowie einen großen 42" LCD Flachbildfernseher. Der Kamin wird Ihnen nicht nur in den kühleren Monaten einen warmen Tagesausklang schenken; auch im Sommer ist das Knistern des Kamins auf der einen, sowie das Meeresrauchen auf der anderen Seite ein sehr schönes Erlebnis.

Das Appartement befindet sich im ersten Stock links und ist in warmen Farben gehalten. Es wird Sie Ihren Urlaub von der ersten Minute an genießen lassen. Wie in allen unseren Appartements möchten wir Sie auch hier bitten, nicht zu rauchen. Internet steht Ihnen kostenfrei per WLAN zur Verfügung (DSL 16000).


 

Der Namensgeber:


Antoine de Saint-Exupéry war schon zu seinen Lebzeiten ein anerkannter und erfolgreicher Autor und wurde, vielleicht auch wegen seines frühen und mysteriösen Todes, ein Kultautor der Nachkriegsjahrzehnte, obwohl er selbst sich eher als einen nur nebenher schriftstellernden Berufspiloten sah.

 

1900 geboren, wurde er vor allem durch seine Erzählung „le petit prince“ („Der kleine Prinz“), weltberühmt. 1912 wurde er zum ersten Mal in einem Flugzeug mitgenommen und blieb dann bis zu seinem Tod 1944 der Luftfahrt eng verbunden.

 

Saint-Exupéry richtete ab 1929 in Argentinien Flugpost- und Luftfrachtlinien ein. Die dabei gesammelten Erfahrungen flossen in seinen ersten Roman „Vol de nuit“ („Nachtflug“) ein, der renommierte Preise erhielt und ihm den Durchbruch als Autor sicherte.

Später flog er für verschiedene Fluglinien, so auch ab 1934 für die neu gegründete „Air France“. Im 2. Weltkrieg arbeitete er zunächst als Ausbilder für Piloten, später flog er selbst als Aufklärer. Am 31. Juli 1944 startete Saint-Exupéry zu seinem planmäßig letzten Aufklärungsflug, von dem er jedoch nicht mehr zurück kehrte.

 

Heute ist nach diesem Pionier der Luftfahrt der Flughafen Lyon Saint-Exupéry benannt. „Le petit prince“ („Man sieht nur mit dem Herzen gut. Das Wesentliche ist für die Augen unsichtbar.“) wurde in 140 Sprachen übersetzt und begeistert noch heute unzählige Leser.

 

 

Appartement Graf von Zeppelin


Das Appartement „Graf von Zeppelin“ ist eines unserer kleinerer Appartements und befindet sich im ersten Stock, ist also ohne Treppenstufen zu erreichen. Es bietet Ihnen Seesicht, ein Wohnzimmer, eine Küchenzeile inkl. Mikrowelle und Spülmaschine, WC/Dusche, ein Schlafzimmer mit 2 Einzelbetten, sowie eine gemütliche Einrichtung.

Im Wohnzimmer halten wir neben einem modernen LCD Flachbild-Fernseher (DVB-T) eine Schlafcoach für Sie bereit, die Sie bei Bedarf leicht in ein gemütliches Bett für bis zu 2 Personen verwandeln können. Wie in allen unseren Appartements möchten wir Sie auch hier bitten, nicht zu rauchen. Internet steht Ihnen kostenfrei per WLAN zur Verfügung (DSL 16000).


 

Der Namensgeber:


Ferdinand Adolf Heinrich August Graf von Zeppelin, deutscher General und Luftschiffkonstrukteur, wurde am 8. Juli 1838 in Konstanz geboren. Mit dem Bau des ersten lenkbaren sogenannten Starrluftschiffs begann er 1899. Damals sagte er seine wohl berühmtesten Worte: „Für mich steht naturgemäß niemand ein, weil keiner den Sprung ins Dunkel wagen will. Aber mein Ziel ist klar, und meine Berechnungen sind richtig“. Schon ein Jahr später, 1900, schaffte er über dem Bodensee die ersten 3 Aufstiege.

 

Im Jahre 1908 kaufte das deutsche Militär ein voll funktionsfähiges Luftschiff (das "LZ 3") und stellte es als Z I in Dienst. Nach 1909 wurden Zeppeline dann auch in der zivilen Luftfahrt eingesetzt und beförderten bis 1914 auf mehr als 1500 Fahrten Post und fast 35.000 Personen ohne Zwischenfälle.

Durch seinen Tod 1917 kurz vor Ende des ersten Weltkrieges erlebte er nicht mehr das Aus seiner Luftschiffe. Eine kurze Wiederauferstehung der Zeppeline zwischen den beiden Weltkriegen wurde am 6. Mai 1937 durch die Explosion des Zeppelins mit der Nummer LZ 129, der "Hindenburg", jäh beendet. Der kurz darauf beginende 2. Weltkrieg konnte die "leichte Beute" Zeppeline nicht wirklich gebrauchen.

 

Seit 1990 werden erneut Zeppeline in Friedrichshafen gebaut. Diese sind jedoch kleiner und werden mit nicht brennbaren Materialien befüllt.

 

 

Appartement Lilienthal


Das Appartement Lilienthal befindet sich im 2. und letzten Obergeschoß unseres Hauses und erstreckt sich dort über die gesamte Hauslänge. Hierdurch genießen Sie eine außergewöhnlich große Küche inkl. Spülmaschine, sowie einen hohen Blick über das Meer hinüber zur Düne sowohl aus dem Schlaf-, als auch aus dem Wohnzimmer.

Im Wohnzimmer halten wir neben dem Fernseher eine Schlafcoach für Sie bereit, die Sie bei Bedarf leicht in ein gemütliches Bett verwandeln können. Ein weiterer, kleiner, Schlafraum mit großem Fenster eignet sich hervorragend für ein Kind. Wie in allen unseren Appartements möchten wir Sie auch hier bitten, nicht zu rauchen. Internet steht Ihnen kostenfrei per WLAN zur Verfügung (DSL 16000).


 

Der Namensgeber:


Otto Lilienthal wurde am 23. Mai 1848 in Anklam, Pommern, geboren. Er war der erste Mensch, der erfolgreich und wiederholbar Gleitflüge mit einem Flugzeug durchführen konnte. Seine Erfindung, der Normalsegelapparat, verhalf wenig später den Gebrüdern Wright zur Entwicklung des ersten Flugzeuges.

 

1889 veröffentlichte Lilienthal das von ihm verfasste Buch „Der Vogelflug als Grundlage der Fliegekunst“. Die wichtigste Erkenntnis dieser Jahre war die Entdeckung, dass gewölbte Tragflächen einen größeren Auftrieb liefern, als ebene.

 

Die Gebrüder Wright sagten später über Lilienthals Aufzeichnungen, sie seien das Beste in 2 Jahrzehnten gewesen, das gedruckt vorlag.

Lilienthal baute in seinem Leben über 20 Fluggeräte, wovon eines ab 1894 sogar in Serienproduktion ging. Er starb am 10. August 1896 durch Verletzungen, die er einen Tag zuvor durch einen 15 Meter tiefen Absturz erlitt.

 

 

Appartement Lindbergh


Das Appartement Lindbergh ist eines unserer kleineren Appartements und bietet Ihnen neben der Seesicht ein Wohnzimmer mit Balkon, modernem LCD Flachbild-Fernseher, und Küchenzeile inkl. Mikrowelle und Spülmaschine. Daneben finden Sie eine Dusche mit WC, sowie einen gemütlichen Schlafraum mit 2 getrennten Einzelbetten. Das Sofa im Wohnzimmer können Sie bei Bedarf als zusätzliches Bett benutzen.

Es befindet sich im 1. Obergeschoß rechts und bietet Ihnen gemütliche, warme, teilweise holzvertäfelte Wände und Meeresrauschen, frische Luft, ein behagliches, gemütliches Zuhause. Wie in allen unseren Appartements möchten wir Sie auch hier bitten, nicht zu rauchen. Internet steht Ihnen kostenfrei per WLAN zur Verfügung (DSL 16000).


 

Der Namensgeber:


Charles August Lindbergh, geboren 1902 in Detriot, USA, gelang am 20./21. Mai 1927 die erste Alleinüberquerung des Atlantiks von New York nach Paris. Damit sicherte er sich ein Preisgeld von 25.000 Dollar, das ein reicher in Frankreich geborener Amerikaner für den ersten Non Stop Flug zwischen den beiden Städten ausgesetzt hatte.

 

Das eigens hierfür von Ryan Airlines konstruierte Flugzeug wurde von Lindbergh auf den Namen „Spirit of St. Louis“ getauft, und schaffte die knapp 6.000 Kilometer in 33,5 Stunden.

Lindbergh war nicht - wie oft behauptet - der erste Mensch, der den Atlantik Non Stop überflog. Tatsächlich war er der 67., dem dies gelang (die ersten hießen John Alcock und Arthur Brown). Er war jedoch der erste, der genau diese Strecke flog, sowie der erste, der alleine den Atlantik in einem Flugzeug überquerte.

 

Durch den Flug wurde Lindbergh zu einem US Nationalhelden, zu dessen Ehren eine Konfetti Parade in New York stattfand. Am 26. August 1974 erlag Lindbergh in seinem Haus auf Hawaii 72 jährig einer Krebserkrankung.

 

 

Appartement von Richthofen


Unser Appartement Richthofen besticht durch seine warmen Farben, seine Gemütlichkeit, und die Seesicht. Hier ist der richtige Ort, Ihre Seele baumeln zu lassen und dabei den Wellen zuzuschauen. Wir bieten Ihnen hier ein großzügiges Wohnzimmer, eine moderne Küche inkl. Mikrowelle und Spülmaschine, einen Schlafraum, sowie ein Badezimmer mit Wanne, Dusche und WC und einen praktischen Kofferabstellraum.

Das Appartement befindet sich im Erdgeschoß links und Sie können es ohne Treppenstufen erreichen. Wie in allen unseren Appartements möchten wir Sie auch hier bitten, nicht zu rauchen. Internet steht Ihnen kostenfrei per WLAN zur Verfügung (DSL 16000).


 

Der Namensgeber:


Freiherr Manfred von Richthofen wurde am 2. Mai 1892 in Breslau geboren. Der Jagdflieger galt als Fliegerass. Er erzielte die höchste Anzahl Luftsiege im ersten Weltkrieg, die von einem einzelnen Piloten erbracht wurde.

 

Seine Flugerfahrungen blieben leider auf den militärischen Bereich beschränkt. Er erlernte das Fliegen 1916 und hat das Ende des Krieges nicht mehr erlebt – er wurde am 21. April 1918 von MG Salven, die vom Boden aus abgefeuert wurden – tödlich getroffen.

Der Respekt, der ihm entgegengebracht wurde, war keinesfalls auf seine Heimat beschränkt. Er war eine Legende zu Lebzeiten, auch und gerade bei seinen damaligen Feinden, die ehrfürchtig von seiner hervorragenden Taktik, seinem fliegerischen Können, und seiner Effektivität berichteten. Er wurde nach dem Abschuss auf feindlichem Gebiet mit allen militärischen Ehren beerdigt.